Holzbau

Holzbau

Als ich vor einigen Jahren mal in einem Preisausschreiben bei einem Aschaffenburger Wasserbetten-Spezialisten eine Wasserbettmatratze gewann, begann meine Leidenschaft für Holzarbeiten.

Eigentlich schon früher... Aber bei diesem Projekt gab's nunmal kein zurück mehr.
In den vergangenen Jahren habe ich auch an verschiedenen Holzbaukursen der "Kurswerkstatt", die von der Firma Festool angeboten wurde, teilgenommen und verschiedene Objekte gebaut.

Ein paar meiner Projekte habe ich inzwischen bei 1-2-do.com, der Heimwerker-Comunity von BOSCH veröffentlicht. Von dort bekomme ich auch neue Werkzeuge des Herstellers zum Testen.

Mein aktuelles Bauvorhaben befasst sich mit etwas mehr Ordnung in meiner kleinen Werkstatt, die ich sowohl für den Bau meiner Flugmodelle oder auch anderen Projekten, wie dem BiColor Tisch für unsere Steffi nutze.

Nach Bauplänen von Timothy Wilmots aus Belgien baue ich mehrere MFTB (Multi-Function-Toolbox) in unterschiedlichen Größen für verschiedene Anwendungen. Aus dieser Reihe entsteht dann auch später der mobile Werktisch mit klappbarem Arbeits- und Sägetischisch der dann 4 dieser Boxen beherbergen wird.

Eines meiner BOSCH-Projekte

In meinem Keller habe ich als Staubabsaugung für meine Werkzeuge einen Kärcher Nass-/Trockensauger, der mehr Lärm verursacht, als die Werkzeuge selber.

Aus diesem Grund habe ich bei meinem letzten Werkzeugtest der PKS 66 AF, der Handkreissäge mit Führungsschine einen Schallschutz gebaut.

Passend zum Test habe ich auch ein Projekt veröffentlicht, das den Baufortschritt näher beschreibt.

Der Test geht mehr auf das Werkzeug ein.

Die Lautstärke ist zwar jetzt erheblich reduziert, aber ich muss da noch eine Entkopplung zum Boden und eine bessere belüftung nachbauen.

Inzwischen habe ich die Absaugung auch um einen Zyklon ergänzt. Der Zyklon sorgt dafür, dass die Holzspäne und der abgesaugte Staub nun nicht mehr im Sauger landet und den Filter verstopft. Alles landet nun un dem Sammeleimer unter dem Zyklon. Das erhöht die Lebensdauer der Filter und Staubsaugerbeutel erheblich.

PERLES OF3 808RE - meine neue Oberfräse

Da meine RYOBI-Oberfräse groß, schwer und im Handbetrieb unhandlich ist, werde ich die künftig nur noch im Frästisch benutzen.
Inzwischen habe ich den Frästisch fertiggestellt und in Benutzung. Fast alle Maße dieser Fräse sind zölliger Natur. Aber Sie kann Fräser mit 12mm Schaft aufnehmen.

Die OF3 808RE von Perles bietet für Ihren Preis einen Parallelanschlag mit Feineinstellung und die Möglichkeit, auch für die Höhe eine Feineinstellung einzubauen.

Im Zubehörprogramm bei der Firma Sauter gibt es wesentlich mehr Auswahl, als für die RYOBI.

Bei einem ersten Test der OF3 808 stellte ich fest, dass sich der Fräskorb anfangs nur schwer nach unten absenken lässt.
Mit etwas Öl oder Silbergleit lässt sich dieses kleine Manko doch schnell lösen.

Angstfrei sägen!

Im Januar 2016 gesellte sich eine neue Tischkreissäge, die PTS 10 von BOSCH zu meinem Werkzeugpool.

Da ich an Weihnachten 2015 zum Weihnachtsbaum im Baumarkt meines Vertrauens einen Gutschein erhielt, wollte ich den natürlich sinnvoll einsetzen.

So geschah es... Ich bestellte im Netz und holte die Säge später im Drive-In ab. Nach dem, auf Neudeutsch "Unboxing", blieb die Säge einige Wochen nahezu unangetastet stehen.

Seit März 2016 steht die Säge quasi auf eigenen Beinen. Ich habe einen fahrbaren Unterstand gebaut, zu dem es in 1-2-do.com einen Baubericht geben wird. Natürlich habe ich dann die Säge komplettiert und eingestellt. Die ersten Ergebnisse lassen folgendes Statement zu:

Endlich angstfrei sägen! Angstfrei? JA! Weil mit der Handkreissäge und der alten Lösung meist Brocken durch die Gegend flogen und der alte Werktisch, der MasterCut 1000 von Wolfcraft den Weg zum Wertstoffhof gefunden hat.

Bei meinem Projekt zu den MFTB's (Multifunction Toolboxen) von Thimothy Wilmots hat mich der MasterCut 1000 ein paar mal mit bösen Rückschlägen und versautem Material verärgert. Verletzungen blieben zum Glück aus!

Ich habe danach sehr lange und intensiv über eine vernünftige Tischkreissäge nachgedacht und bin schließlich bei der PTS 10 angekommen, weil Sie leicht zu verstauen ist, nicht zu groß und noch in meiner nun nochmal verkleinerten Werkstatt meinen Ansprüchen genügt.

Die Säge hat jeweils nach rechts seitliche und nach hinten ausfahrbare Tischverbreiterung/-verlängerung, einen Schiebetisch und einen Parallelanschlag, der vorn und hinten gehalten wird und sich nicht verzieht. Bei anderen Sägen war ich mir sicher, dass der Parallelanschlag alles Andere als parallel sein würde. Zumindest in der für mich akzeptablen Preisklasse!

Bei meinem jüngsten Projekt, dem Sägewagen, stellte ich fest, dass mir im Grunde eine Kappsäge und ein Dickenhobel fehlen. Aber für keines der Werkzeuge wäre jetzt noch Platz in meinem kleinen Reich... :-(

UNEO 12V?

Gleich zum Beginn des Jahres 2017 kam die erste Überraschung. GLS brachte mir einen neuen UNEO zum Testen. Der UNEO kam aber nicht in der 12V-Variante, sondern in der bekannten 10,8 V.

Die neuen Akkus werden jedoch nachgeliefert. Der Vorteil bei dem System ist, dass alle Akkus mit einem Lader geladen werden können und ins selbe Gerät passen.

Meinen Test werde ich verschieben, bis ich die neuen Akkus habe. Vorweg habe ich aber schon ein Projekt in der Community eingestellt.